Dachterrasse anlegen

Wohnfläche ist Gold wert, vor allem wenn sie knapp ist. In dicht besiedelten Städten finden Sie daher immer mehr Dachterrassen. Eine Dachterrasse vergrößert die Wohnfläche, steigert Ihr Wohnvergnügen und den Wert Ihrer Immobilie. Wir helfen Ihnen gerne, sich einen Überblick über die Möglichkeiten zu verschaffen.

Tragfähigkeit der Dachkonstruktion

Ist Ihr Dach im jetzigen Zustand ausreichend belastbar? Welche Belastung Ihr Dach vertragen kann, können Sie am besten von einem Ingenieur berechnen lassen. Lassen Sie sich auch in Hinblick auf die benötigte Tragfähigkeit für den gewünschten Verwendungszweck beraten. Mit wie vielen Personen werden Sie die Dachterrasse nutzen und wie würden Sie die Dachterrasse gerne einrichten? Als Faustregel können Sie von einer Tragfähigkeit von 250 kg pro Quadratmeter ausgehen.

Ein beschränkt belastbares Dach braucht nicht unbedingt eine Einschränkung zu sein. Auf nahezu jedem Flachdach können Sie eine Dachterrasse anlegen, wobei allerdings die Höhe der erforderlichen Investition unterschiedlich ist, vor allem, wenn eine Verstärkung der Dachkonstruktion erforderlich ist. Deshalb ist es gut zu wissen, dass Sie die Belastung durch die Verwendung leichter Gartenmöbel und Bodenbeläge niedrig halten können.

Zugang zur Dachterrasse

Für eine Dachterrasse auf einem Flachdach brauchen Sie natürlich einen Zugang. Wenn Sie die Quadratmeter und einen gewissen finanziellen Spielraum zur Verfügung haben, können Sie sich für ein Treppenhaus entscheiden. Für die meisten Dachterrassen ist jedoch ein Flachdachausstieg die bevorzugte Option. Durch einen Flachdachausstieg stellt der Zugang zur Dachterrasse keine tiefgreifende architektonische Veränderung dar und benötigt weniger Platz.

Möchten Sie eine Preisangebot für eine verglaste Flachdachausstieg? Fordern Sie auf Staka-Premium.com hier Ihr Angebot innerhalb von 1 Minute an.

Ihre Dachterrasse möchten Sie gerne genießen, auch mit Besuch. Wir empfehlen Ihnen, sich für einen Flachdachausstieg mit einer festen Treppe zu entscheiden. Wenn Sie Ihre Dachterrasse von einem Architekten planen lassen, wird er den Aufgang zur Dachterrasse bei seinem Entwurf berücksichtigen. Für das Einmessen, Konstruieren und Bauen einer festen Treppe können Sie sich auch an einen Treppenanbieter wenden.

Ideal ist es, diese Treppe im Flur oder in einem Arbeitszimmer anzuordnen, damit Ihr Schlafzimmer nicht zum Durchgangszimmer wird. Wenn Sie wissen, wo Sie die Treppe haben möchten, wissen Sie, wo der Flachdachausstieg platziert werden muss und können die Dachterrasse weiter gestalten.

Speziell für Dachterrassen haben wir einen wunderbaren Flachdachausstieg mit Glas entwickelt: Staka TopLight. Die Ausstrahlung ist sicherlich nicht der einzige Unterschied zu anderen Flachdachausstiegen in unserer Produktlinie. Wir haben jeden Aspekt an den beabsichtigten Verwendungszweck angepasst. So lässt sich der Flachdachausstieg leicht elektrisch öffnen, bietet einen breiten Durchgang und hat einen hohen (Schall-)Dämmwert. Hierdurch verfügen Sie über einen einladenden, großzügigen und sicheren Zugang zur Dachterrasse.

Wartungsarme Dachterrasse anlegen

Möchten Sie die Dachterrasse Ihrer Träume anlegen? Achten Sie darauf, dass Sie sich nicht nur an dem Anblick orientieren, sondern auch die Wartungsanforderungen der gewählten Materialien im Auge behalten. Bei schlechterem Wetter werden Sie nicht gerne auf die Dachterrasse gehen. Und wenn die Outdoor-Saison beginnt, möchten Sie Ihre Dachterrasse schnell einsatzbereit haben. Entscheiden Sie sich daher für hochwertige Materialien und halten Sie die Dachterrasse, vor allem die großen Flächen, offen und einfach. Auf diese Weise haben Sie Ihre Arbeiten schnell erledigt, vom Fegen bis zum Ölen.

In Bezug auf die Einrichtung unterscheidet sich eine Dachterrasse kaum von einer Terrasse im Garten. Sie können daher auch die gleichen Materialien wählen: Holz, Verbundwerkstoff und Fliesen. Wenn Sie auf ein niedriges Gewicht achten müssen, werden Sie Hartholz (stimmungsvoll) oder Verbundwerkstoff wählen (leicht zu reinigen).

Leckagen verhindern Sie, indem Sie eine schwimmende Konstruktion für die Terrasse anlegen. Dabei werden die Dielen nicht direkt auf den wasserdichten Dachbelag gelegt, sondern auf die hierfür vorgesehenen Balken, die auf den tragenden Wänden ruhen. Eine schwimmende Konstruktion verhindert Leckagen und sorgt für eine höhere Tragfähigkeit der Dachterrasse.

Genehmigung Dachterrasse anfordern

Für das Anlegen einer Dachterrasse in städtischer Umgebung benötigen Sie eine Umgebungsgenehmigung. Nimmt Ihr Plan Gestalt an? Dann suchen Sie zuerst auf der Website Ihrer Gemeinde nach der Prozedur in Bezug auf die Antragstellung. 

In manchen Fällen reicht eine Umgebungsgenehmigung für einen Flachdachausstieg nicht aus. Zum Beispiel, wenn Sie in einem denkmalgeschützten Gebäude wohnen, mit einer Eigentümervereinigung zu tun haben (VVE) oder wenn das Anlegen einer Dachterrasse Folgen für Ihre Nachbarn hat (denken Sie dabei an Aussicht und Sonneneinfall).

Vorteile des Staka TopLight

  • Attraktiv und einladend
  • Hochwertige Materialien
  • Wartungsarme Konstruktion

Referenzprojekte